Wichtige Informationen zum Thema deutsche Rentenversicherung: Name, Struktur und Aufgaben. Angebot zur privaten sowie betrieblichen Altersvorsorge. Kostenlose und unabhängige Finanzberatung zur Schließung der Altersvorsorge Rentenlücke.

Deutsche Rentenversicherung- Information - Vergleich - Angebot

 
Rubriken:   Krankenversicherung
Geldanlagen
Altersvorsorge
Berufsunfähigkeitsversicherung
Versicherungsvergleich
Baufinanzierung
Deutsche Rentenversicherung
Inhalt & Übersicht
Altersversorgung - was ist von der gesetzlichen Rente zu erwarten.
Rentenversicherungspflicht - Für wen gilt die Rentenversicherungspflicht?
Rentenbeitrag - Übersicht über die Beiträge zur gesetzl. Rentenversicherung.
Beitragsbemessungsgrenze BBG - Infos zur Bemessungsgrenze der RV.
Rentenbesteuerung - Was für Einkünfte sind im Alter zu versteuern?
Rentenrechner - Können Sie den Lebensstandard im Alter halten?
Vorsorgeaufwendungen - die steuerlichen Aspekte von Aufwendungen.
Alterseinkünftegesetz - die wichtigsten Infos zum Alterseinkünftegesetz.
Weitere Altersvorsorge Themen
Deutsche Rentenversicherung in der Übersicht der Leistungen und Beiträge.
Private Altersvorsorge - Übersicht über Möglichkeiten der privaten Vorsorge.
Betriebliche Altersvorsorge - Übersicht über die betriebliche Altersvorsorge.
Pflegeversicherung - Informationen zur Pflegeversicherung.
Riester Rente - das wichtigste zur Riester Rente.
Rürup Rente - Übersicht der wichtigsten Informationen zur Rürup Rente.
Rentenvorsorge - warum die private Rentenvorsorge so wichtig ist.
Die Seiten und Stichwortsuche.

Deutsche Rentenversicherung

Seit dem 1. Oktober 2005 gibt es den Namen Deutsche Rentenversicherung, die alle Regionalträger und Bundesträger, die Aufgaben zur gesetzlichen Rentenversicherung wahrnehmen, unter einen Namen zusammenfasst. 
Unter Deutsche Rentenversicherung ist keine Behörde zu verstehen, sondern lediglich ein gemeinsamer Name und Logo für alle Träger. Es handelt sich hierbei also lediglich um eine Organisationsreform, die Kosten einsparen, effizienter Arbeiten und den Service stärken soll. Dadurch soll mehr Effizient und weniger Bürokratie erreicht werden. Nicht mehr zeitgemäße Regelungen sollen abgeschafft werden, Doppelstrukturen abgebaut und Verwaltungsverfahren verbessert werden.

Der neue Name ändert auch nichts an den Problemen der deutschen Rentenversicherung in Bezug auf eine ausreichende Altersversorgung der gesetzlich Versicherten.  Wer ein Leben lang in die deutsche Rentenversicherung einzahlt, der wird im Rentenalter mindestens auf 1/3 seiner monatlichen Bezüge verzichten müssen. Nur eine zusätzliche private oder betriebliche Altersvorsorge wird diese Rentenlücke abdecken können.
Für gesetzlich Versicherte bedeutet diese Namensänderung keine Veränderung. Nur sehr wenige Rentenversicherte werden einem anderen Versicherungsträger zugeordnet, haben damit aber keinen Aufwand, denn die Daten werden einfach elektronisch an den neuen Träger weitergegeben.


Hier Infos, Angebote oder Beratung zur privaten oder betrieblichen Altersvorsorge kostenlos anfordern!

Die Reform bedeutet vor allem für Arbeitgeber und Krankenkassen eine Vereinfachung und deren Verwaltungsaufwand wird erheblich niedriger sein, da keine Unterscheidung zwischen Arbeitern und Angestellten mehr getroffen werden muss.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist für die Angelegenheiten aller Träger zuständig und übernimmt Grundsatz- und Querschnittsaufgaben.
Alle Träger haben also den Namen Deutsche Rentenversicherung und einen entsprechenden Zusatz. Insgesamt weist die Deutsche Rentenversicherung achtzehn rechtlich selbständige Träger auf, die entweder bundesweit oder in bestimmten Regionen zuständig sind.  Jedoch  sind zum Jahr 2007 Fusionen geplant, damit werden sich die Träger auf 16 dezimieren. Hinzu kommen die Auskunfts- und Beratungsstellen, die als Zweigstellen der einzelnen Träger zu sehen sind und als Servicecenter zur Verfügung stehen.
Etwa 1.000 solcher Beratungsstellen gibt es in Deutschland.  Hier können Auskünfte und Hilfestellungen bei Problemen bezüglich der Rentenversicherung gegeben werden.
Diese Stellen arbeiten kostenlos und neutral, sie helfen auch bei der Antragsstellung und helfen beratend in Bezug auf die Altersvorsorge. Auch Informationsveranstaltungen, Seminare und Vorträge zu Themen bezüglich der Altersvorsorge werden kostenlos angeboten.  Für eine Beratung sollte ein Termin vereinbart werden und das mitbringen eines Ausweisdokuments ist erforderlich.

Im Zuge der Reform wurde auch das Bedürfnis der gesetzlich Versicherten nach schnelleren und bequemer zugänglichen Kommunikationsangeboten Beachtung geschenkt. Ein umfassendes Internet-Angebot ermöglicht schnelle Informationen abzurufen, feste Beratungstermine zu buchen oder sogar Anträge online zu stellen.

  Private Krankenversicherung Startseite - qualifizierte Versicherungsmakler - qualifizierte Finanzberater
Copyright © 2005
www.krankenversicherung-private.net. Impressum Haftungsausschluss Sitemap Datenschutzerklärung Empfehlungen 1 2