Wichtige Informationen zum Thema Krankenkassenbeiträge: Voraussetzungen, Leistungen, Beiträge und Krankenversicherung Anbieter. Vergleiche zu den verschiedenen Privaten Krankenversicherungen online anfordern.

Private Krankenversicherung Information - Vergleich - Angebot

 
Rubriken:   Krankenversicherung
Geldanlagen
Altersvorsorge
Berufsunfähigkeitsversicherung
Versicherungsvergleich
Baufinanzierung
Private Krankenversicherung
Übersicht
Krankenversicherung privat oder gesetzlich abschließen?
Privat Krankenversicherung in der Leistungsübersicht.
Private Krankenversicherung Vergleich der Systeme.
Private Krankenversicherungen - die Abschlussvoraussetzungen.
Beitragsbemessungsgrenze zur Privaten Krankenversicherung.
Die PKV im Alter - die Altersrückstellungen.
PKV Vergleich der Abrechnungsarten von PKV und GKV.
Krankenkassenbeiträge nach der Gesundheitreform 2004.
Krankenversicherung Studenten
Private Krankenzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.
Die Zahnzusatzversicherung für Gesetzliche Kassenpatienten.
GKV wechseln - Günstige Krankenkassen finden und Angebot anfordern.
Freiwillige Krankenversicherung - die häufigsten Fragen FAQ.
Private Krankenkassen - Übersicht der Anbieter.
Die Seiten und Stichwortsuche.

Die Krankenkassenbeiträge nach der Gesundheitsreform 2004

Vereinfachte Zuzahlungsregeln

Als zusätzliche Krankenkassenbeiträge werden von jedem Versicherten bei allen Leistungen Zuzahlungen von 10 % der Kosten erhoben. Höchstens allerdings 10,- €, mindestens 5,- €. Wenn die Kosten unter 5,- € liegen, wird der tatsächliche Preis gezahlt.

Belastungsgrenzen der zusätzlichen Krankenkassenbeiträge
  • Alle Zuzahlungen werden für das Erreichen der Belastungsgrenze berücksichtigt. Daher müssen alle Zuzahlungsbelege gesammelt werden.
  • Die zusätzlichen Krankenkassenbeiträge sind auf die jährliche Eigenbeteiligung der Versicherten von 2 % der Bruttoeinnahmen begrenzt.
  • Für schwerwiegend chronisch kranke Menschen gilt eine Grenze von 1 % der Bruttoeinnahmen.
  • Für Familien verringert sich die Belastungsgrenze durch die Kinderfreibeträge (pro Kind 3.648,- €) und gegebenenfalls den Freibetrag für den Ehepartner (4.347,- €).
  • Bei Beziehern von Sozialhilfe gilt der Regelsatz des Haushaltsvorstands als Berechnungsgrundlage für die Belastungsgrenze, weshalb die Freibeträge nicht veranschlagt werden können

Befreiung für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind generell von Zuzahlungen als zusätzliche Krankenkassenbeiträge befreit. Einzige Ausnahme: Bei den Fahrtkosten muss eine Zuzahlung geleistet werden.

Bonusregelung

Mitglieder, die aktive Vorsorge betreiben und an qualitätsgesicherten Präventionsmaßnahmen teilnehmen, können von der Krankenkasse einen finanziellen Bonus bekommen um die Krankenkassenbeiträge zu senken. Dies kann in Form einer teilweisen Befreiung von den Zuzahlungen oder auch einer Ermäßigung der Krankenkassenbeiträge erfolgen. Das gilt auch für gesetzlich Versicherte, die an einem Hausarztsystem, an einem Chronikerprogramm oder an einer integrierten Versorgung teilnehmen.

Krankenkassenbeiträge bei Versorgungsbezügen

Rentnerinnen und Rentner müssen bis zum Erreichen der Beitragsbemessungsgrenze auf ihre Versorgungsbezüge wie Betriebsrenten und auf Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit die vollen Krankenkassenbeiträge zahlen. Dies gilt auch für die versicherungspflichtigen Beschäftigten, die über solche Einnahmen verfügen.

Zuzahlungsbefreiungen

Seit dem 1. Januar 2004 gelten die alten Regelungen zu den Zuzahlungsbefreiungen nicht mehr. Wenn man seine Belastungsgrenze erreicht hat, stellt nach Antrag die jeweilige Krankenkasse für das Kalenderjahr eine Befreiung aus.

Wenn Sie Interesse an den Vorteilen einer Privaten Krankenversicherung haben und über der Pflichtversicherungsgrenze liegen oder selbständig sind, können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot nach Ihren Vorstellungen anfordern:

Sie erhalten dann einen Private Krankenversicherung - Anbietervergleich von einem unabhängigen Experten in ihrer Nähe, der auch Fragen zu dem Thema Private Krankenversicherung kompetent beantworten kann.

Wenn Sie unter der Pflichtversicherungsgrenze liegen, können Sie sich mit einer Privaten Krankenzusatzversicherung auf dem Leistungs-Niveau einer Privaten Krankenversicherung versichern.

Informationen und Angebot zum Thema: Private Krankenzusatzversicherung

Die Beiträge können Sie durch einen Wechsel in günstige Krankenkassen hereinholen. Informationen dazu finden Sie hier: Günstige Krankenkassen

 

  Copyright © 2005 www.krankenversicherung-private.net. Impressum Haftungsausschluss Sitemap Datenschutzerklärung Empfehlungen 1 2