Wichtige Informationen zum Thema Private Krankenversicherung: Beitragsbemessungsgrenze, Leistungen, Beiträge und Private Krankenversicherung Anbieter. Vergleiche zu den verschiedenen Privaten Krankenversicherungen online anfordern.

Private Krankenversicherung Information - Vergleich - Angebot

 
Rubriken:   Krankenversicherung
Geldanlagen
Altersvorsorge
Berufsunfähigkeitsversicherung
Versicherungsvergleich
Baufinanzierung
Private Krankenversicherung
Übersicht
Krankenversicherung privat oder gesetzlich abschließen?
Privat Krankenversicherung in der Leistungsübersicht.
Private Krankenversicherung Vergleich der Systeme.
Private Krankenversicherungen - die Abschlussvoraussetzungen.
Beitragsbemessungsgrenze zur Privaten Krankenversicherung.
Die PKV im Alter - die Altersrückstellungen.
PKV Vergleich der Abrechnungsarten von PKV und GKV.
Krankenkassenbeiträge nach der Gesundheitreform 2004.
Krankenversicherung Studenten
Private Krankenzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.
Die Zahnzusatzversicherung für Gesetzliche Kassenpatienten.
GKV wechseln - Günstige Krankenkassen finden und Angebot anfordern.
Freiwillige Krankenversicherung - die häufigsten Fragen FAQ.
Private Krankenkassen - Übersicht der Anbieter.
Die Seiten und Stichwortsuche.

Die Beitragsbemessungsgrenze und Pflichtversicherungsgrenze zur Krankenversicherung 2012

Fast jedes Jahr gibt es eine neue Beitragsbemessungsgrenze, bis zu der gesetzliche Krankenkassenbeiträge gezahlt werden müssen und eine neue Regelung zur Pflichtversicherungsgrenze für Arbeitnehmer, die sich privat krankenversichern wollen. Folgende Beitragsbemessungsgrenzen für die gesetzliche Krankenversicherung und Pflichtversicherungsgrenze zum Austritt aus der gesetzlichen Krankenversicherung gelten:

Pflichtversicherungsgrenze bz. Jahresarbeitsentgeltgrenze 2012, 2011, 2010 usw.:

Jahr Im Monat Im Jahr
2012
4.237,50 €
50.850 €
2011
4.125,00 €
49.500 €
2010
4.162,50 €
49.950 €
2009
4.050,00 €
48.600 €
2008
4.012,50 €
48.150 €
2007
3.975,00 €
47.700 €
2006
3.937,50 €
47.250 €
2005
3.900,00 €
46.800 €

.
Wer 2008 bis 2010 in eine private Krankenversicherung wechseln wollte, der mußte die letzten 3 Jahre oberhalb der jeweiligen Pflichtversicherungsgrenze verdient haben. Seit 2011 reicht es wieder ein Jahr über der Versicherungspflichtgrenze verdient zu haben, um als Arbeitnehmer wieder in die Private Krankenversicherung wechseln zu können.

Beitragsbemessungsgrenze zur Krankenversicherung 2012, 2011, 2010 usw.:

Jahr
im Monat
Im Jahr
2012
3.825,00 €
45.900 €
2011
3.712,50 €
44.550 €
2010
3.750,00 €
45.000 €
2009
3.675,00 €
44.100 €
2008
3.600,00 €
43.200 €
2007
3.562,50 €
42.750 €
2006
3.562,50 €
42.750 €
2005
3.525,00 €
42.300 €

Beitragsbemessungsgrenze bedeutet, dass bis zu dieser Summe Krankenversicherungsbeiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt werden müssen. Einkommen, das über die Beitragsbemessungsgrenze hinaus geht wird nicht mit Krankenversicherungsbeiträgen belastet.

Eine Private Krankenversicherung wird von vielen Versicherungen angeboten, die wiederum eine Vielzahl an verschiedenen Tarifen haben. Die Beiträge, Versicherungsbedingungen und Leistungen der Privaten Krankenversicherung unterscheiden sich leider sehr. Um hier keine teuren Fehler zu machen, sollte der Rat von einem erfahrenen Private Krankenversicherung Experten eingeholt werden. Nachfolgend können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot nach Ihren Vorstellungen anfordern:

Sie erhalten dann einen Private Krankenversicherung - Anbietervergleich von einem unabhängigen Experten in ihrer Nähe, der auch Fragen zu dem Thema Private Krankenversicherung kompetent beantworten kann.


Bezugsgröße:

Jahr Alte Bundesländer Neue Bundesländer
 monatlich      jährlich      monatlich      jährlich    
2012
2.625 €
31.500 €
2.240 €
26.880 €
2011
2.555 €
30.660 €
2.240 €
26.880 €
2010
2.555 €
30.660 €
2.170 €
26.040 €
2009
2.520 €
30.240 €
2.135 €
25.620 €
2008
2.485 €
29.820 €
2.100 €
25.200 €
2007
2.450 €
29.400 €
2.100 €
25.200 €
2006
2.450 €
29.400 €
2.065 €
24.780 €
2005
2.415 €
28.980 €
2.030 €
24.360 €

Die Bezugsgröße hat für viele Werte in der Sozialversicherung Bedeutung - z. B. in der gesetzlichen Krankenversicherung für die Festsetzung der Mindest- Beitragsbemessungsgrenze für freiwillige Mitglieder sowie für das Mindestarbeitsentgelt und in der gesetzlichen Rentenversicherung für die Beitragsberechnung von versicherungspflichtigen Selbständigen oder Pflegepersonen.

 

 

  Copyright © 2005 www.krankenversicherung-private.net. Impressum Haftungsausschluss Sitemap Datenschutzerklärung Empfehlungen 1 2